menu

Freiwillige Feuerwehr Bad Hall

Facebook Seite

retten - schützen - bergen - löschen - seit 1871 geben wir unsere Freizeit für Ihre Sicherheit

Sam, 20. Sep 2003

Feuerwehrhauseröffnung am 20. September 2003

Viele Ehrengäste gaben sich ein Stelldichein, allen voran sind Staatssekretärin Ursula Hauber, Nationalrat Walter Murauer, Landesrat Josef Ackerl, die 2. Landtagspräsidentin Gerad Weichsler und Bezirkshauptmann Johann Zeller zu nennen. Seitens der Gemeindepolitik waren der Bürgermeister, die beiden Vizebürgermeister, sowie alle Stadträte, viele Gemeinderäte und Funktionäre vertreten. Landesfeuerwehrkommandant Stellvertreter Friedrich Hauer, sowie Bezirkskommandant Josef Edlmayr und die Abschnittskommandanten Georg Söllradl und Wilhelm Leitner vertraten das Feuerwehrwesen.

Bürgermeister Johann Grasl und Feuerwehrkommandant HBI Josef Stelzhammer führten durch den Festakt. Politiker aller Colour betonten in ihren Ansprachen die Wichtigkeit der Tätigkeit der ehrenamtlichen Feuerwehrmänner und der Ehrenamtlichkeit im Allgemeinen. Dass sich Investitionen wie die in dieses Feuerwehr immer rechnen, darüber sind sich spätestens nach dem Hochwasser 2002 alle Politiker bewusst.

Im Anschluss wurde das Feuerwehrhaus in einer ökumenischen Zeremonie von Dechant Ambros Ebhart und Pfarrer Ulrich Haas gesegnet.
Als Abschluss der Festaktes traten Kommandant Josef Stelzhammer und Kommandant-Stv. Walter Hauser auf die Bühne und gaben symbolisch den Schlüssel (exakt den selben) des alten Zeughauses, den 1977 der damalige Kommandant Edlmayr von Bürgermeister Wögerer empfangen hatte an den jetzigen Bürgermeister mit Dank zurück.
Bürgermeister Grasl überreichte der Feuerwehr ein geweihtes Kruzifix und einen hölzernen geschnitzten Hl. Florian für das neue Zeughaus.

Mit der Landeshymne klang der offizielle Teil der Veranstaltung aus. Mit musikalischer Umrahmung durch die Stadtkapelle Bad Hall konnten allerdings noch einige lange Stunden des Feierns im Feuerwehrhaus an diesem großen Tag für die Feuerwehr verbracht werden.
Das Motto "Unsere Freizeit für Ihre Sicherheit" gilt jedenfalls für das Feuerwehrhaus in besonderem Maße. Denn nicht für die Feuerwehrmänner wurde diese Investition getätigt, sondern für die Bevölkerung und deren Sicherheit.