menu

Freiwillige Feuerwehr Bad Hall

Facebook Seite

retten - schützen - bergen - löschen - seit 1871 geben wir unsere Freizeit für Ihre Sicherheit

Einsatz - 28.03.20 13:02 Uhr

Waldbrand in Molln

Molln: Am Nachmittag des 28.03. wurden wir zur Unterstützungsleitstung bei einem Waldbrand in Molln im Ortsteil Breitenau alarmiert. Wir rückten daraufhin gemäß Alarmplan mit unserem Tankwagen (TLF 4000) und 9 Mann aus.
Das betroffene Waldstück war nur schwer über Forststraßen erreichbar, auch die Wasserversorgung gestaltete sich als schwierig. Vor Ort wurde unser Tankwagen daher in den Pendelverkehr für die Wasserversorung eingebunden. Die restliche Besatzung unterstütze im steilen Waldstück beim Ablöschen von Glutnestern. Für die Löschmaßnahmen waren neben 14 Feuerwehren, darunter auch welche, denen spezielle Ausrüstung für Waldbrände zur Verfügung steht, auch zwei Hubschrauber des Innenministeriums im Einsatz.
Nach ca. 6 Stunden konnten wir wieder einrücken.
Das Feuer dürfte ersten Informationen zufolge bei Forstarbeiten ausgelöst worden sein. Der böige Wind hat zudem die Ausbreitung begünstigt.

Anmerkung: Aufgrund der aktuellen Lage (Covid 19) gelten auch bei den Feuerwehren spezielle Regeln. So sind die Mindestabstände einzuhalten und dort, wo sich dies nicht vermeiden lässt, geeignete Schutzmaßnahmen zu treffen (z.B. Verwendung des Helmvollvisiers, Schutzmasken, etc.). Außerdem müssen die Fahrzeuge nach jeder Verwendung desinfiziert werden. Auch bei der Alarmierung zu Einsätzen gibt es nun Unterschiede. So wird derzeit nur zu Einsätzen mit hoher Dringlichkeit (z.B. Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person) mittels Sirene und Pager alarmiert. Alle übrigen Einsätze werden mit Bereitschaftsgruppen abgearbeitet, um so den Kontakt zwischen den Kameraden auf ein minimales Maß zu reduzieren.

1/6
2/6
3/6
4/6
5/6
6/6